1/1

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung ist es erforderlich, arbeitsbezogene psychische Belastungsfaktoren zu ermitteln und zu beurteilen sowie – wo erforderlich - Maßnahmen zur Gefährdungsreduktion zu setzen. Um zu prüfen, ob diese Maßnahmen die gewünschten Verbesserungseffekte hatten, ist auch eine Wirksamkeitskontrolle vorgesehen (in Österreich gem. § 4 ASchG und in Deutschland gem. § 6 ArbSchG).

Mit dem IMPULS-Test|2 ® Professional liefern wir Ihnen die Basis dafür.  Wir bieten Ihnen eine hochwertige Wiederholungsbefragung samt Vergleichsdaten.

Wirksamkeitskontrolle

Zeitvergleiche: Ergebnisdaten aus maximal drei Erhebungszeitpunkten

Sie können die Daten der Befragungen global und im Detail für jede erhobene Organisationseinheit und Tätigkeitsgruppe vergleichen. Damit sehen Sie konkret, wo es Veränderungen gibt und wo nicht.
 

Wir beraten Sie fachkundig auf Grundlagen dieser Daten:

  • Wo ist es gelungen, wirksame Verbesserungen zu erzielen?

  • Wo ist das Ergebnis noch zu verbessern?

  • Was sind die Ursachen dafür und welche Aktivitäten könnten zielführend sein?  
     

Gerne erstellen wir ein maßgeschneidertes Angebot für Sie.